Stipendien für Tanzpädagog*innen

Ein Stipendienprogramm in Frankfurt fördert Tänzer*innen, Choreograph*innenund Performer*innen, die sich in einem Masterstudiengang zu Tanzpädagog*innen weiterbilden.

Ein Stipendienprogramm in Frankfurt fördert Tänzer*innen, Choreograph*innenund Performer*innen, die sich in einem Masterstudiengang zu Tanzpädagog*innen weiterbilden.

Im Studiengang Master of Contemporary Dance Education (MA CoDE) an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) studieren Menschen, die schon eine Karriere als Tänzer*innen, Choreograph*innen oder Performer*innen hinter sich haben. Mit dem Mastterabschluss haben sie gute Aussichten auf einen Karrieresprung, gehen dafür finanziell zunächst aber ein großes Risiko ein. Hier setzt das Stipendienprogramm an, für das sich vier Stiftungen zusammengeschlossen haben. Bis zu sechs Studierende erhalten künftig 500 Euro pro Monat. »Was die Stiftungsallianz den Studierenden damit ermöglicht, lässt sich gar nicht hoch genug einschätzen«, beschreibt Studiengangsleiter Prof. Ingo Diehl die neue Situation. Davon werde das gesamte Berufsfeld profitieren. »Das Stipendienprogramm ist ein Riesengeschenk, da es den Alltag der Studierenden enorm erleichtert, es ihnen erlaubt, sich noch stärker auf ihre Themen und Ziele zu konzentrieren.« Gefördert wird der Stipendienfonds von der Stiftungsallianz aus Aventis Foundation, Crespo Foundation, ODDO BHF Stiftung und randstad stiftung.