10. Mai 2019

Bundesweiter Aktionsabend Inklusion

{description}

Zum Kinofilm »Die Kinder der Utopie« laden die Filmemacher am 15. Mai 2019 zur Diskussion rund um schulische Inklusion.

Einen Abend lang redet Deutschland über Inklusion – dieses Ziel verfolgen die Macher des Kinofilms »Die Kinder der Utopie«. Deshalb wird der Film nur am Mittwoch, den 15. Mai bundesweit in Kinos zu sehen sein. Anschließende Gesprächsrunden bieten Raum für den Erfahrungsaustausch rund um Inklusion. Die randstad stiftung fördert den Aktionsabend.
 

Zum Film
»Die Kinder der Utopie«, das sind sechs junge Erwachsene, die vor zwölf Jahren eine damals noch ungewöhnliche Grundschule besuchten: Kinder mit und ohne Behinderung wurden dort gemeinsam unterrichtet. Inklusion, so die Idee des Schulmodells, sollte für sie selbstverständlich werden. Gemeinsam sehen sich die jungen Erwachsenen alte Filmaufnahmen an. Sie blicken auf ihre inklusive Schulzeit zurück und reflektieren die "ganz normalen" Herausforderungen des Erwachsenwerdens, vor denen sie heute stehen.