Publikationsreihe »Impulse für unsere Arbeitskultur«
Studien zur Arbeitswelt von morgen
und ihren Veränderungen

Studien untersuchen neue Arbeitsformen und zeigen innovative Konzepte, wie sich die Arbeitswelt gestalten lässt.

Wie sieht die Arbeitswelt von morgen aus? Wie wirken sich Veränderungen ihrer Strukturen auf Gesellschaft und Menschen aus? Mit der Publikationsreihe »Impulse für unsere Arbeitskultur« widmet sich die randstad stiftung diesen und anderen Fragen im Themenfeld »Zukunft der Arbeit«.

Mit der Publikationsreihe »Impulse für unsere Arbeitskultur« will die Stiftung der Diskussion zur Zukunft der Arbeit eine Plattform bieten. Ihre Autoren greifen neue Entwicklungen der Arbeitswelt auf. Interdisziplinär analysieren ihre Auswirkungen auf Markt, Unternehmen und insbesondere Menschen und Gesellschaft.

Ausgewählte Forschungseinrichtungen, Institute, einzelne Wissenschaftler mit themenspezifischer Expertise erstellen jeweils eine Edition der Reihe. Darin stellen sie ihre aktuellen Forschungsarbeiten und Diskussionspapiere vor. Zu den Beitragenden gehören auch Philosophen und Filmemacher - denn die Reihe steht unterschiedlichen Formaten offen gegenüber: von der empirischen Studie, über den philosophischen Essay bis hin zum Peer-to-Peer-Film. Die »Impulse für unsere Arbeitskultur« werden auf der Website der Stiftung publiziert und im Netzwerk der Stiftung kommuniziert.

2019 hat die Stiftung erstmals die Produktion eines Filmes zur Zukunft der Arbeit gefördert. In »Dein erster Tag - Wie finde ich einen Beruf, der zu mir passt?« suchen drei  Jugendliche nach Antworten. Mit dem Film will die Stiftung die Perspektive junger Menschen stärker einbeziehen und sie am Diskurs zu "ihrer" Zukunft aktiv beteiligen. Über mehrere Online-Kanäle erhalten interessierte Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer Zugang zum Film und können ihn als Impuls zur Berufsorientierung im Unterricht einsetzen.

 

 

Im Themenfeld »Zukunft der Arbeit« hat die Stiftung eine Reihe an Diskussionsformaten veranstaltet oder gefördert. Von 2006 bis 2010 setzte die Stiftung mehrere Arbeitsmarkt-Fachtagungen um. 2012 initiierte sie den Zukunftsdialog zu Arbeit 2.0 in Berlin. 2013 förderte die randstad stiftung zudem »Work in Progress«, den Hamburger Kongress zur Zukunft der Arbeit. Ziel dieser Veranstaltungen war es jeweils, Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zusammenzubringen und Trends, Modelle und Lösungsansätze zur Arbeitswelt aus unterschiedlichen Perspektiven gemeinsam zu diskutieren. Die Publikationsreihe »Impulse für unsere Arbeitskultur« knüpft an die Ergebnisse der Zukunftsdialoge an. 

Projektpartner