Förderwettbewerb AkademischeAbschlussArbeiten 2012

Typ:
Broschüre
Autor(en):
Jutta Kern, Leonie Hartmann, Franziska Falb, Vanessa Heßdörfer
Verlag:
randstad stiftung

Gesellschaftliche Verantwortung, Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, betriebliche Gesundheitsbildung und flexible Arbeitszeitmodelle: Das sind die zukunftsweisenden Themen, mit denen die erst- und zweitplatzierten Teilnehmerinnen die Jury des 3. Förderwettbewerbs „AkademischeAbschlussArbeiten“ 2012 überzeugt haben. Die prämierten Arbeiten verdeutlichen das Spannungsfeld, in dem sich der Wandel unserer Arbeitswelt vollzieht: Für immer mehr Menschen steht die Qualität der beruflichen Lebenssituation und die damit verbundene „Entschleunigung“ im Vordergrund und setzt einen Gegenpol zur zunehmenden Dynamisierung und Flexibilisierung von Erwerbsbiographien. Die gewählten Themen geben Anlass zur Hoffnung, dass die so oft beschworene Lebens-Arbeits-Balance keine Utopie ist, sondern von Mitarbeitern und Unternehmen gleichermaßen in der realen Arbeitswelt umsetzbar ist.

Alle Beiträge zeichnen sich dadurch aus, dass sie Lösungs- und Gestaltungsmöglichkeiten für eine immer komplexer werdende Lern- und Arbeitswelt entwickeln. Sie zeugen von Problembewusstsein und Sachverstand genauso wie von konstruktiven und innovativen Ideen, wie man Arbeitssituationen in Unternehmen und Organisationen positiv beeinflussen kann.

Das Umsetzungspotential für die Praxis, das in den wissenschaftlichen Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten aufgezeigt wird, ist dabei groß: Die hier gesammelten Kurzbeiträge der Erst- und Zweitplatzierten zeigen konkrete Strategien auf, mit denen Unternehmen ihr Personalmanagement verbessern und damit ihre eigene Attraktivität für Mitarbeiter von heute und morgen steigern können.

Prämiert wurden die folgenden Abschlussarbeiten:

„Corporate Social Responsibility (CSR) meets Human Resources Management (HRM) Lebensphasenorientiertes HRM – ein Konzept zur Umsetzung von CSR-Komponenten in der Personalarbeit“ von Jutta Kern

„Das neue Dilemma: Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben vor dem Hintergrund des ‚Phänomens 24/7‘ – Einflussmöglichkeiten des Personalmanagements“ von Leonie Hartmann

„Die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen und ihre Auswirkungen – Messbarkeit und Bewertbarkeit der Corporate Social Responsibility“ von Franziska Falb

„Betriebliche Gesundheitsbildung in stressigen Zeiten – damit Arbeit nicht krank macht" von Vanessa Heßdörfer

"Flexible, internationale Arbeitszeitmodelle für Führungskräfte als Antwort auf die Anforderungen der modernen Arbeitswelt“ von Kim Oelgart